Q-ongress: Wir feiern 10 Jahre Querdenker!

Der 10. Querdenker-Kongress

 

Natürlich wissen die meisten von Euch längst, dass in knapp zwei Monaten unser Jubiläumskongress seine Pforten öffnet und wir das Querdenken so richtig feiern. 

Vom 21.11. bis 23.11.2019 wird auf dem Gelände der Bavaria Film Studios quergedacht, diskutiert, innoviert, motiviert und jubiliert! Denn der Kongress ist der zentrale Treffpunkt für Querdenker aus der kompletten D-A-CH Region und bildet den Höhepunkt unseres Querdenker-Jahres.

 

Dabei ist er nicht nur ein Zukunftsgipfel mit den drei Themenschwerpunkten Ethik, Technik und Ökonomie, sondern auch ein Raum der Innovation und des Netzwerkens, den wir heuer mit einer bunten Innovationsmesse, der InnoFair, erweitern. Das Motto der Messe: Wer nicht nur hören will, darf auch fühlen! Wir geben Innovationen einen Raum und lassen Ideen Realität werden. Die InnoFair ist DIE neue Messe für Produkte, Ideen und Projekte, die aus echtem Querdenken entstanden sind und das Prädikat „innovativ“ wirklich verdienen. Ideengenerierung statt Leadgenerierung!

 

In den nächsten Wochen werden wir die Themen des Kongresses, die InnoFair und natürlich die Speaker in unserem Blog präsentieren. 

 

 

Querdenker Events?


Ethik als thematischer Schwerpunkt

 

Fast alle Veränderungen der Welt liegen heute in dem Spannungsfeld von Ethik, Ökonomie und Technik. Vor allem die disruptiven Veränderungen durch Technologien und durch globale Konzerne sind prägend für die Gesellschaft und das eigene Leben. Unternehmen, Politik und jeder Einzelne sind gezwungen, sich mit diesem Wandel intensiv auseinanderzusetzen, um auch in Zukunft erfolgreich handeln zu

können.

Daher rücken wir das Thema Ethik bewusst in den Vordergrund. Denn: Hinter allen technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen verbergen sich zahlreiche ethische Fragestellungen, die leicht vernachlässigt werden. Beispiele dafür sind: 

  • Wo ist die Grenze zwischen Menschen und Robotern, wenn diese immer mehr menschliche Eigenschaften haben?

  • Welche Folgen hat E-Mobilität für unser Verhalten im Verkehr oder auf der Straße?

  • Wie können alle Faktoren der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit
    ber
    ücksichtigt werden?

  • Welche sozialen Folgen hat bspw. die Abschaffung von Bargeld zugunsten von Kryptowährungen? Einfach gefragt: Wie gibt man ohne Bargeld einem Straßenmusiker Geld?

 

Kurzum: Wenn man sich heute Science-Fiction Filme anschaut stellt man fest, dass manche Innovationen aus alten Filmen schon längst Realität sind. Diese Entwicklung ist nicht aufzuhalten und jeder Einzelne kann oder muss sich fragen: Ist das moralisch vertretbar? Will man in so einer Gesellschaft leben? Welche Auswirkungen können manche Innovationen auf mein Leben haben?

 

Aus diesem Grund ist das Thema Ethik ein zentral zu diskutierendes und wird beim Kongress entsprechend berücksichtigt. Sei es bei unseren Speakern oder unseren Partner auf der InnoFair, wir geben der Ethik ein Gesicht!

 

 

Der Querdenker-Kongress


Soziale Organisation

 

Der einfachste Weg, Ethik lebendig und konkret zu machen, ist die Thematisierung moralischer Probleme in der Welt. Um dies Experten zu überlassen, bieten wir sozialen Organisationen einen kostenfreien Platz auf unserer InnoFair, um sich den Messe- und Kongressbesuchern zu präsentieren. Die technischen oder ökonomischen Unternehmen leisten so gesehen durch Querfinanzierung einen Beitrag, um die Ethik auf die Bühne zu holen.

 

Folgende Organisationen konnten wir bisher gewinnen, die uns ihre Themen präsentieren werden:

 

Fairafric: 
Schokolade macht glücklich – und kann etwas in der Welt verändern! Gerne unterstützen wir fairafric, ein Start-Up aus München, das die Schokoladenwelt revolutionieren will. Um dieses Ziel zu erreichen, produziert fairafric – vom Kakaobaum bis zur fertig verpackten Tafel – Schokolade in Ghana. Somit werden Arbeitsplätze auch außerhalb der Landwirtschaft geschaffen und das lokale Einkommen im Ursprungsland verfünffacht. 

Auf der Messe werden Fairafrique Einblicke in ihre Schokoladenwelt geben und sicher auch die eine oder andere Geschmacksprobe verteilen.

 

Kinderhospiz München: 
Die ehrenamtlichen Helfer haben sich zur Aufgabe gemacht, vor allem die Familien von schwerst- oder unheilbar kranken Kindern zu begleiten und zu betreuen, da eine krankheitsgerechte Pflege meistens sehr aufwändig und zeitintensiv ist. Damit den Familien die Situation nicht über den Kopf wächst, werden sie von einem professionellen Team aus hochqualifizierten und spezialisierten Fachkräften betreut. So individuell und einzigartig eine Familie ist, sind auch die Unterstützungsformen die diese benötigt.

Auf der Messe werden Betreuer von ihren Erfahrungen vom Sterben erzählen und auch positive Momente ihrer Arbeit darstellen. 

 

Transition Woods: 
Unter dem Motto „Damit Lebensräume wahr werden“ pflegt der Förderverein sowohl eigene Wälder als auch Wälder Dritter. Das Ziel ist der Schutz, die Pflege und Wiederherstellung von natürlichen Waldlebensräumen. Daher bestimmen natürliche Baumartenzusammensetzungen, Arten- und Strukturvielfalt, Bodenschonung, Multifunktionalität von Wäldern, Umweltbildung aber eben auch die nachhaltige Nutzung ihrHandeln. Denn: Wald ist Leben! Wald ist Zukunft! 

Auf der Messe werden uns Transition Woods durch den Lebensraum Wald führen und ihre Initiative vorstellen. 

 

Unicef: 
Jedes Kind auf der Welt hat das Recht auf eine Kindheit! Und Unicef sind dafür da, dass aus diesem Recht Wirklichkeit wird. 1946 gegründet, helfen die Mitarbeiter in rund 150 Ländern, Kinderrechte umzusetzen. Gemeinsam mit vielen Unterstützern und Partnern versorgt UNICEF jedes dritte Kind weltweit mit Impfstoffen, stattet Schulen aus und setzt sich politisch ein – zum Beispiel für wirksame Kinderschutzgesetze.

Auf der Messe werden Vertreter von Unicef über ihre Erfahrungen sprechen und Kinderrechte in Zeiten der Globalisierung diskutieren. 

 

Giordano-Bruno-Stiftung: 
Die Giordano-Bruno-Stiftung ist eine Denkfabrik für Humanismus und Aufklärung, der sich viele renommierte Wissenschaftler, Philosophen und Künstler angeschlossen haben. Ziel der gbs ist es, eine tragfähige humanistische, rationale und evidenzbasierte Alternative zu den traditionellen Religionen zu entwickeln und ihr gesellschaftlich zum Durchbruch zu verhelfen. Hinter dieser Zielsetzung steht die Einsicht, dass wir die komplexen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nicht mit den religiösen Vorstellungen der Vergangenheit meistern können. 

Auf der Messe werden die Ziele der Stiftung und ihre alltägliche Arbeit präsentiert und natürlich quer reflektiert. 

 

Animals United: 
Über die vergangenen Jahre hat sich der Animals United zu einer deutschlandweiten Tierrechtsorganisation entwickelt, der sich mit seinen teilweise spektakulären Einsätzen einen Namen machen konnte. Vorrangiges Ziel ist es, Tiere vor jeglicher Ausbeutung durch den Menschen zu bewahren und ihnen somit ein besseres oder überhaupt erst ein Leben zu ermöglichen. 

Auf der Messe werden wir mit Vertretern von Animals United über Tierrechte und ihre Aktionen sprechen.

Bis 31.10.2019 besteht noch die Möglichkeit für derartige Organisationen, Teil unserer InnoFair zu werden. Melden Sie sich einfach bei uns. 

 

 

Querdenker-Partner

Querdenker Medienpartner


Ausblick

 

Nächste Woche machen wir nochmal einen ethischen Schwenk in die Praxis der Wirtschaft, nämlich zur Achtsamkeit in Unternehmen, bevor wir im Oktober dann die Speaker, Innovatoren und Künstler des Kongresses quer diskutieren und so dem Kongress nicht nur eins, sondern viele Gesichter geben! 


 

 

 

Verfasser: Dr. Rainer Sontheimer

 

weitere Artikel lesen

Querdenker, XING
Querdenker, Facebook
Querdenker, Instagram
Querdenker, Events

Kommentar schreiben

Kommentare: 0